Innenstadtaufnahme mit Brunnen
Rufen Sie uns an!

(05031) 9540-0

Schreiben Sie uns eine E-Mail!

E-Mail schreiben

Lautloser Flitzer für das Rathaus

(vom 15.06.2016)

Ein Artikel aus "Die Harke" - der Tageszeitung für den Landkreis Nienburg und die Mittelweserregion 

„Der geht ab wie ein Ferrari“, preist Henning Radant, Geschäftsführer des Wunstorfer Energieversorgers „meerenergie“ den kleinen Flitzer an, dessen Schlüssel er soeben Rehburg-Loccums Bürgermeister Martin Franke überreicht hat. Eine Woche – bei Gefallen auch etwas länger – leiht das Unternehmen seinen kleinen elektrisch betriebenen BMW der Stadt aus.

„Für uns wäre das schon eine echte Alternative“, meint Franke, wenngleich er das lautlos dahin brausende Fahrzeug als Dienstwagen nicht nutzen will. Eine Batterieladung reicht für 120 Kilometer, danach muss sechs Stunden lang an normaler häuslicher Steckdose aufgeladen werden. Ideal sei solch ein Fahrzeug aber für die vielen Fahrten, die Mitarbeiter täglich innerhalb der Stadt – also auf kurzen Wegen – erledigen müssten, sagt der Bürgermeister. Der letzte Dienstwagen sei nach 15 Jahren und 40.000 Kilometern Fahrleistung ausgemustert worden. Da biete sich ein Elektro-Fahrzeug schon an. Und als zusätzliches Angebot zu den in Rehburgavisierten alternativen Wohnformen für ältere Menschen – also als Sharing-Modell – könne er sich solche Fahrzeuge ebenfalls vorstellen. Zunächst werden aber die Rathausmitarbeiter Spaß mit dem geliehenen Fahrzeug haben.

(geschrieben von Beate Ney-Janßen, Die Harke, erschienen am 15.06.2016)

zurück