Prüfung bestanden - Stadtwerke Wunstorf erhalten Sicherheitszertifikat

Stolz zeigen Henning Radant, Geschäftsführer der Stadtwerke Wunstorf und Herbert Berndt, technischer Leiter, die soeben von Dr. Torsten Birkholz erhaltene Urkunde für die bestandenen Prüfungen zum Technischen-Sicherheitsmangement.

Der Geschäftsführer des DVGW (Deutscher Verein des Gas- und Wasserfachs) hat heute zum zweiten Mal die Urkunde für die bestandene Prüfung an die Stadtwerke überreicht. Die Prüfung erfolgt in zwei Phasen mit einer zweitägigen Prüfung vor Ort. „In der ersten Phase haben wir in über 200 Fragen eine Selbstüberprüfung unserer Arbeitsabläufe vorgenommen und dokumentiert“, resümiert Herbert Berndt zufrieden. „Der Umfang der Dokumentation hat uns erneut vor Augen geführt, welche Verantwortung uns als Netzbetreiber und Erdgaslieferant hier in Wunstorf zuteilwird“, beschreibt Herbert Berndt die Ergebnisse der Prüfung weiter.

In der zweiten Phase wurden unter anderem die Erdgasübergabestationen in den Ortsteilen und die Werkstatt auf dem Betriebsgelände besichtigt. „Die externen Gutachter haben alles genau unter die Lupe genommen, um zu bewerten, ob die Regeln auch in der Praxis Anwendung finden.“, berichtet Berndt abschließend.

Themen wie Umgang mit Gefahrstoffen, Unfallverhütung, Mitarbeiterführung und Sicherheit im öffentlichen Raum sind nur einige Punkte, die für die erfolgreiche Prüfung zu bearbeiten sind. Die Tatsache, dass die zweite Prüfung in Folge von den Stadtwerken Wunstorf bestanden wurde, ist kein Indiz dafür, dass die Prüfung einfacher geworden ist. „Der Umfang der Prüfung und die Tiefe mit der die Fachbereiche gefordert werden, hat in der Vergangenheit deutlich zugenommen“ und dennoch „die TSM-Zertifizierung ist für uns ein absolutes Muss und zeigt nicht nur unseren Kunden, sondern auch unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, dass wir als Stadtwerke Wunstorf die Sicherheit in der Versorgung ganz oben anstellen. Denn durch die erhaltene Urkunde wird unserem Unternehmen bescheinigt, dass wir sicher aufgestellt sind und sämtliche technische Anforderungen nach Gesetz und Verordnung einhalten.“, erläutert Henning Radant, Geschäftsführer der Stadtwerke die Entscheidung, sich erneut der Prüfung zu unterziehen.

zurück zur Übersicht