Pressemitteilung vom 14. Januar 2011

Das Jahr 2010 begann mit ungewöhnlich niedrigen Temperaturen und endete ebenso kalt. Nicht nur die Schneeschaufeln waren in Wunstorf intensiv im Einsatz, auch die Heizungen liefen auf großer Flamme. „Die Kälte im ersten Quartal und der sehr kalte November 2010 haben die Heizenergieverbräuche in die Höhe schnellen lassen - auch bei unseren Erdgaskunden", berichtet Henning Radant, Geschäftsführer der Stadtwerke Wunstorf. Die ersten Auswertungen der aktuellen Zählerstandsmeldungen würden zeigen, dass die Kunden in Wunstorf im Durchschnitt 15 Prozent mehr Heizenergie benötigten als 2009. Dies führt dazu, dass bei der Jahresendabrechnung trotz teilweise niedrigerer Erdgaspreise mit deutlichen Nachzahlungen zu rechnen ist. „Wir ermitteln die monatlichen Abschläge auf Basis der jeweiligen Vorjahreswerte", erklärt der Stadtwerke-Chef. Da jedoch nicht nur das erste Quartal sehr kalt war, sondern auch der letzte Berechnungsmonat November von eisigen Temperaturen geprägt war, konnten die Abschlagszahlungen nicht mehr den Gegebenheiten angepasst werden.
„Viele Kunden werden in den nächsten Tagen zu deutlichen Nachzahlungen aufgefordert werden", kündigt Radant an. Die Stadtwerke Wunstorf seien sich durchaus bewusst, dass viele Kunden damit nicht gerechnet hätten. „Wir werden Kunden, die durch die Jahresabrechnung in Zahlungsschwierigkeiten kommen, die Möglichkeit von Ratenzahlungen ermöglichen", sagt Radant. Seine Bitte: „Kommen Sie rechtzeitig zu uns ins Kundencenter, sprechen Sie uns an - wir sind für unsere Kunden vor Ort um gemeinsam Lösungen zu finden." Die Jahresendabrechnungen werden die Stadtwerke Wunstorf ab Mitte Januar an die Kunden versenden.

Modernisieren hilft gegen hohe Energierechnungen

„Der einzige Weg, nachhaltig die Energiekosten zu reduzieren, ist Energie effizienter einzusetzen", betont Radant. Wärmedämmung, der Austausch alter Fenster und eine moderne Heizungsanlage würden sich besonders bezahlt machen bei niedrigen Temperaturen und bei hohen Preisen. „Die Stadtwerke Wunstorf bieten seit Jahren für ihre Kunden jeden ersten Donnerstag im Monat eine Energieberatung an. Der nächste Termin ist der 3. Februar 2011.
Da wir Kooperationspartner der Klimaschutzagentur Region Hannover sind, können unsere Kunden auch deren Leistungen nutzen", so der Geschäftsführer der Stadtwerke Wunstorf. Nicht zu unterschätzen sei jedoch auch das richtige Lüften: Wir stellen immer wieder fest, dass Energie unnötig zum Fenster hinaus geheizt wird. Unter www.stadtwerke-wunstorf.de gibt es Hinweise für den effizienten Umgang mit Heizenergie.

zurück zur Übersicht