Pressemitteilung vom 17. Januar 2012

Seit hundert Jahren trotzt Windmühle Paula Wind und Wetter - und wurde dabei mehr als einmal stark beschädigt. Doch heute strahlt Paula besonders schön. Denn die Stadtwerke Wunstorf sorgen dafür, dass die Steinhuder Windmühle in ganz neuem Licht erscheint. „Das Gebäude wirkungsvoll zu beleuchten, ist eine Herausforderung - und bei aller Planung sieht man erst im Versuch, ob sich der technische Aufwand lohnt", erklärt Henning Radant, Geschäftsführer der Stadtwerke Wunstorf. Daher haben die Stadtwerke Wunstorf die Probebeleuchtung organisiert und setzen sie in Zusammenarbeit mit den örtlichen Strom-Netzbetreibern aus dem Eon-Konzern um.

„Wenn die Probebeleuchtung von Paula heute erfolgreich verläuft, setzen wir uns für eine dauerhafte Lösung ein", verspricht Radant. „Paula ist ein Schmuckstück und gehört entsprechend präsentiert - auch nachts." Der Stadtwerke-Chef hofft, dass sein Unternehmen damit für zusätzliche Glanzpunkte in der Region sorgen kann.

Mehrere und unterschiedliche Strahler setzen die Lichtexperten von Phillips bei der Windmühle ein. „Wir nutzen selbstverständlich nur energieeffiziente Technik", betont der Stadtwerke-Chef. So würden je nach Beleuchtungsaufgabe Halogenstrahler und Natriumdampf-Hochdrucklampen aber auch Leuchten mit besonders stromsparender LED-Technik genutzt. „Es ist immer wieder erstaunlich, dass diese Leuchten für die Beleuchtung von Gebäuden durch besondere Lichtführung bei weniger als 100 Watt Leistung so viel Wirkung erzeugen", sagt Radant.

Im Anschluss an die Probebeleuchtung von Windmühle Paula findet eine Probebeleuchtung des historischen Scheunenvierteils in Steinhude statt. Hierbei untersuchen Fachleute von Phillips und Eon, wie dieses Gebäudeensemble wirkungsvoll in Szene gesetzt werden kann.
Als Partner haben die Stadtwerke Wunstorf die örtlichen Stromnetzbetreiber Eon Avacon und Eon Westfalen Weser mit im Boot. „Auch wenn wir beim Energievertrieb Mitbewerber in Wunstorf sind, arbeiten wir im Sinne der Bürger bei den Netzaufgaben reibungslos und zielorientiert zusammen", hebt Radant hervor.

zurück zur Übersicht