Pressemitteilung vom 2. Dezember 2010

 

Keiner kennt die Stadtwerke Wunstorf so gut wie Marlene Richter: 47 Jahre prägte sie das als Gaswerk Wunstorf gegründete Unternehmen mit. Meilensteine in dieser Zeit waren der Umstieg von Kokereigas auf Erdgas, der Ausbau des Netzes nach der Gebietsreform 1974, Umstellung der Verbrauchsabrechnung auf EDV 1980 und der Beginn des Wettbewerbs auf dem Gasmarkt ab 2005. Abschließender Höhepunkt war die Umfirmierung des Gaswerks zu den Stadtwerken Wunstorf und der Beginn der Stromlieferung im vergangenen Jahr. Ein Dutzend Geschäftsführer erlebte sie in dem knappen halben Jahrhundert - darunter auch die bisher drei hauptamtlichen Wilhelm Wehlers, Kurt Bähr und Henning Radant.

Mit Kopf und Herz aktiv

Als kaufmännische Leiterin war Marlene Richter über viele Jahre die Herrin über die Zahlen und Fakten der Stadtwerke Wunstorf. Doch sie sorgte nicht nur für stets korrekte Zahlen und Unterlagen, sondern war auch eine starke emotionale Klammer fürs Unternehmen. „Ihre menschliche Ader hat die Zusammenarbeit bei den Stadtwerken wesentlich geprägt - Marlene Richter genießt bei allen ein sehr hohes Vertrauen", hebt Stadtwerke-Geschäftsführer Henning Radant hervor. Sie sei für Ihn immer eine gute Ratgeberin gewesen. „Nicht nur, wenn ich die Gründe von Entscheidungen in der Vergangenheit nicht kannte oder mich am Anfang in Wunstorf noch zurechtfinden musste, sondern gerade auch wenn soziale Fragestellungen zu berücksichtigen waren", bekennt Radant. Durch die Zusammenarbeit mit Marlene Richter habe er seinen Horizont erweitern können. „Sie prägte in den vergangen Jahren stark den Unternehmenskern der Stadtwerke Wunstorf", sagt Radant.

Sicher ist, dass Marlene Richter auch im sogenannten Ruhestand nicht untätig sein wird: Als Prädikantin im Kirchenkreis Neustadt/
Wunstorf sowie Mitglied des Kirchenvorstand der Stiftskirchen-
gemeinde will sie auch in Zukunft in Wunstorf aktiv sein.

Nachfolger bereits gut eingearbeitet

Die kaufmännischen Aufgaben von Stadtwerke-Prokuristin Marlene Richter übernimmt Thorsten Kördel. Der Jurist ist bereits seit Anfang des Jahres bei den Stadtwerken Wunstorf tätig und konnte so noch viel Wissen übernehmen.

zurück zur Übersicht